Donnerstag, 18.07.2024

Ministerpräsident Günther plant, Merkel-Wähler für CDU zurückzugewinnen

Empfohlen

Anna Voß
Anna Voß
Anna Voß ist eine engagierte Umweltjournalistin, die mit ihrer Berichterstattung das Bewusstsein für ökologische Themen schärft.

Ministerpr\u00e4sident G\u00fcnther fordert die CDU auf, sich st\u00e4rker an der Politik von Angela Merkel zu orientieren, um mehr W\u00e4hlerinnen und W\u00e4hler anzusprechen. Er betont Merkels Erfolgsrezept des Kurses der Mitte und bewundert ihre strukturierte Herangehensweise an Probleml\u00f6sungen.

Die Union steht derzeit in Umfragen bei etwa 29 bis 32,5 Prozent. G\u00fcnther betont, dass die CDU mehr W\u00e4hlerinnen und W\u00e4hler ansprechen k\u00f6nnte, die unter Angela Merkel die CDU gew\u00e4hlt haben. Er lobt Merkels strukturierte Herangehensweise an Probleml\u00f6sungen. Die Bev\u00f6lkerung erwartet von der Union konkrete Ideen, was diese anders machen werde. Beim CDU-Konvent soll die gesamte Parteispitze neu gew\u00e4hlt werden, und das Ergebnis von Parteichef Merz wird mit Spannung erwartet.

Die CDU kann ihrer Meinung nach bei der Bundestagswahl wieder 40 Prozent erreichen, wenn es gelingt, die Themen zu kommunizieren. Das neue Grundsatzprogramm und die Orientierung an Merkels Politik sollen dazu beitragen, mehr W\u00e4hlerinnen und W\u00e4hler anzusprechen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel