Dienstag, 16.07.2024

Bobic siegt vor Gericht: Hertha BSC muss voraussichtlich Millionen an Ex-Chef nachzahlen

Empfohlen

Johanna Reuter
Johanna Reuter
Johanna Reuter ist eine engagierte Journalistin, die mit ihrer Empathie und ihrem Einfühlungsvermögen die menschlichen Geschichten hinter den Schlagzeilen erzählt.

Fredi Bobic hat vor Gericht einen klaren Erfolg erzielt. Das Landgericht Berlin hat seiner Klage gegen die außerordentliche Kündigung stattgegeben, was bedeutet, dass der Dienstvertrag nicht beendet wurde. Die außerordentliche Kündigung wurde als unrechtmäßig erklärt, und es steht Bobic eine Abfindung von rund 3,5 Millionen Euro zu, sofern das Urteil rechtskräftig wird.

Das Urteil des Landgerichts Berlin zugunsten von Fredi Bobic ist ein wichtiger juristischer Erfolg. Obwohl das Urteil noch nicht rechtskräftig ist und angefochten werden kann, markiert es einen bedeutenden Meilenstein in dem Rechtsstreit. Bobic steht eine hohe Abfindung zu, die die Finanzen von Hertha BSC erheblich belasten wird, wenn das Urteil bestätigt wird.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel