Dienstag, 16.07.2024

Ex-Schiedsrichter Babak Rafati äußert sich zum Elfmeter-Wirbel bei DFB-Aus

Empfohlen

Lisa Gruber
Lisa Gruber
Lisa Gruber ist eine talentierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer frischen Perspektive und ihrem Gespür für Trends neue Impulse setzt.

Der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Babak Rafati hat sich zur kontroversen Elfmeter-Szene im EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Spanien geäußert. In der Verlängerung des Spiels begegneten sich Musiala und Cucurella, doch der Schiedsrichter Anthony Taylor entschied nicht auf Elfmeter, was Rafati kritisiert.

Rafati sah ein eindeutiges Handspiel von Cucurella, da sein Arm abgespreizt und statisch war. Trotzdem griff der VAR nicht ein, was Rafati auf die hohe Erwartung an die Fehlerfreiheit von Entscheidungen bei der UEFA zurückführt.

Des Weiteren bemängelt Rafati die Zweikampfbewertung des Schiedsrichters Taylor und präsentiert konkrete Beispiele, die seiner Meinung nach anders hätten geahndet werden müssen.

Babak Rafati fordert eine präzisere Auslegung der Regeln und konsequentere Entscheidungen von Schiedsrichtern, insbesondere hinsichtlich Handspielen und Zweikämpfen. Er betont die Wichtigkeit der VAR-Technologie, um faire Spielsituationen sicherzustellen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel