Dienstag, 16.07.2024

Rafael Nadal verzichtet auf Wimbledon zugunsten der Olympischen Spiele 2024

Empfohlen

Nadine Thiele
Nadine Thiele
Nadine Thiele ist eine aufstrebende Politikredakteurin, die mit ihrem scharfen Verstand und ihrer Beobachtungsgabe die politische Landschaft analysiert.

Rafael Nadal, einer der herausragendsten Tennisspieler seiner Generation, plant, nach seinem Ausscheiden bei den French Open, auf einen Start beim prestigeträchtigen Wimbledon zu verzichten. Sein Fokus liegt stattdessen auf seinem Karriere-Ziel, an den Olympischen Spielen 2024 teilzunehmen.

Nadal, der in Wimbledon bereits zweimal triumphiert hat, musste dieses Jahr bereits in der ersten Runde bei den French Open die Segel streichen. Sein Comeback im Tenniszirkus gab er erst Mitte April, und aufgrund von Verletzungen war er ungesetzt in die French Open gegangen.

Diese Entscheidung wirft Fragen über Nadals sportliche Zukunft auf, besonders nach seinem unerwarteten Ausscheiden bei den French Open. Auch Alexander Zverev äußerte sich zur Zukunft von Nadal und glaubt, dass dieser trotz seiner geplanten Karrierepause nach den Olympischen Spielen im nächsten Jahr zurückkehren wird.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel