Donnerstag, 23.05.2024

DAX-Marktbericht: Kampf um die Bestätigung des Rekordhochs

Empfohlen

Herbert Frey
Herbert Frey
Herbert Frey ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der komplexe ökonomische Zusammenhänge verständlich macht.

Der DAX bleibt zu Wochenbeginn in Reichweite seines Rekordhochs, während Anleger gespannt auf die US-Inflationsdaten warten. Die Umsätze an Feiertagen und Brückentagen fallen traditionell dünn aus, was den DAX anfällig für Kursbewegungen macht. Die Inflation in den USA wird als wichtiger Indikator für den Aktienmarkt betrachtet, da eine höhere Inflation zu einem härteren geldpolitischen Kurs der US-Notenbank führen könnte.

Der DAX bleibt in Reichweite seines Rekordhochs, Anleger sind gespannt auf die US-Inflationsdaten. Die Umsätze an Feiertagen und Brückentagen fallen traditionell dünn aus. Der Nikkei-Index liegt 0,4 Prozent tiefer. Die US-Börsen zeigen verhaltene Signale. Die Feinunze Gold kostet am Morgen 2.355 Dollar. Die Rheinmetall-Aktie könnte interessant sein. Warnstreiks bei der Deutschen Telekom. Eine Boeing-Maschine musste umkehren. Protest gegen Tesla in Grünheide.

Die US-Inflationsdaten werden als entscheidend für die Richtung des Aktienmarktes angesehen. Eine höhere Inflation in den USA könnte zu einem härteren geldpolitischen Kurs der US-Notenbank führen, was Auswirkungen auf den Aktienmarkt haben könnte.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel