Dienstag, 16.07.2024

Vorname Marion Bedeutung: Was steckt hinter dem Namen?

Empfohlen

redaktion
redaktionhttps://lahn-kurier.de
Redaktion Lahn-Kurier

Vorname Marion Bedeutung

Der Vorname Marion ist ein beliebter Name, der sowohl für Mädchen als auch für Jungen verwendet wird. Die Bedeutung des Namens Marion ist „Stern des Meeres“ oder „der Widerspenstige“. Der Name hat eine französische Herkunft und ist seit den 1920er Jahren in Deutschland populär.

Die Herkunft und Bedeutung des Namens Marion

Marion ist eine Verkleinerungsform des französischen Vornamens Marie. Der Name hat seinen Ursprung im Hebräischen und bedeutet „die Widerspenstige“ oder „die Trotzige“. Obwohl diese Bedeutung negativ klingen mag, kann sie auch als Zeichen von Entschlossenheit oder Zielstrebigkeit gesehen werden. Passende Steine und Talismane für diesen Namen sind der Rosenquarz, der für Liebe und Harmonie steht, sowie der Mondstein, der für Weiblichkeit und Intuition steht.

Verbreitung und Kulturelle Relevanz

Der Name Marion wurde in den 1950er Jahren in Deutschland populär und gehörte einige Male zu den zehn beliebtesten Mädchennamen. In den USA ist der Name auch als männlicher Vorname verbreitet. Der Name ist in der Popkultur weit verbreitet und wurde von vielen berühmten Persönlichkeiten getragen, wie zum Beispiel der Schauspielerin Marion Cotillard und der Sängerin Marion Raven.

Die Herkunft und Bedeutung des Namens Marion

Etymologie und sprachliche Wurzeln

Der Name Marion hat seinen Ursprung im Französischen und ist eine Kombination aus den Wörtern „mar“ und „ion“, was so viel bedeutet wie „Meer“ und „Göttin“. Der Name wurde im Mittelalter oft als weiblicher Vorname verwendet und in Verbindung mit der Jungfrau Maria genutzt.

Bedeutung und symbolische Aspekte

Marion kann als weiblicher und männlicher Name verwendet werden und hat mehrere Ursprünge. Einerseits gilt der Name als Koseform von Maria, was zu der Bedeutung „die Erhabene“ führt. Andererseits wird der Name auch als Variante von Mirjam betrachtet, was zu der Übersetzung „die Widerspenstige“ führt.

In vielen Kulturen hat der Name Marion eine besondere Bedeutung. Zum Beispiel in der französischen Kultur, wo Marion eine Variante des Namens Marie ist. In der christlichen Symbolik wird der Name Marion auch mit dem Stern des Meeres in Verbindung gebracht, einem Symbol für die Jungfrau Maria.

Namenstag und historische Verwendung

Der Namenstag von Marion wird am 18. September gefeiert. In Deutschland war der Rufname Marion in den 50er und 60er Jahren sehr beliebt. Der Name Maria und seine ursprüngliche Form Mirjam sind zusammen mit ihren Varianten die am weitesten verbreiteten christlichen Mädchennamen.

In der Geschichte wurde der Name Marion von mehreren bekannten Persönlichkeiten getragen, wie zum Beispiel der französischen Schauspielerin Marion Cotillard.

Die Wortzusammensetzung des Namens Marion kann auch auf Bitterkeit hinweisen, was aufgrund der Wortbedeutung „Meer“ und „Göttin“ zu verstehen ist.

Verbreitung und Kulturelle Relevanz

Beliebtheit und geografische Verbreitung

Der Vorname Marion war in den 1920er Jahren in Deutschland populär und gehörte Anfang der 1950er Jahre einige Male zu den beliebtesten Vornamen in Deutschland. Der Name ist sowohl in Deutschland als auch in den USA verbreitet. In Deutschland ist der Name Marion insgesamt selten, jedoch in einigen Regionen, wie zum Beispiel in Bayern, etwas häufiger anzutreffen.

Berühmte Persönlichkeiten mit dem Namen Marion

Es gibt viele berühmte Persönlichkeiten mit dem Namen Marion. Einige davon sind:

  • Marion Cotillard, französische Schauspielerin
  • Marion Zimmer Bradley, US-amerikanische Schriftstellerin
  • Marion Gräfin Dönhoff, deutsche Publizistin und politische Journalistin
  • Marion Jones, US-amerikanische Leichtathletin
  • Marion Loretta Elwell Broderick, Tochter des US-Schauspielers Matthew Broderick und der Schauspielerin Sarah Jessica Parker

Kulturelle Einflüsse und moderne Benennungstrends

Der Name Marion hat in verschiedenen Kulturen eine besondere Bedeutung. In vielen Kulturen ist Marion eine Variante des Namens Marie und bedeutet „die Wünschenswerte“ oder „die Geliebte“. In der französischen Kultur ist Marion eine beliebte Koseform des Namens Marie.

In der modernen Zeit ist der Name Marion nicht mehr so häufig anzutreffen wie früher. Eltern bevorzugen heute oft Namen, die unabhängig vom Geschlecht des Kindes sind oder die eine bestimmte Bedeutung haben. Dennoch gibt es immer noch Eltern, die ihrem Kind den Namen Marion geben, weil sie ihn als klassisch, altmodisch, liebevoll oder entschlossen empfinden.

In der Numerologie wird der Name Marion mit der Zahl 9 in Verbindung gebracht, was für Zielstrebigkeit, Entschlossenheit und spirituelle Entwicklung steht.

Insgesamt ist der Name Marion ein klassischer Vorname, der in verschiedenen Kulturen und Regionen der Welt bekannt ist.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel