Donnerstag, 13.06.2024

Eberl in Trainersuche des FC Bayern München unzufrieden, aber kämpferisch

Empfohlen

Peter Nowak
Peter Nowak
Peter Nowak ist ein erfahrener Journalist mit einem Blick für lokale Geschichten, die die Herzen der Leser berühren.

Die Trainersuche des FC Bayern München gestaltet sich holprig. Sportvorstand Max Eberl zeigt sich unzufrieden angesichts der Rückschläge, die der Verein bei der Kandidatensuche hinnehmen musste. Der ehemalige Trainer Thomas Tuchel verließ den Verein im Februar, und seither hat der FC Bayern Absagen von Top-Kandidaten wie Xabi Alonso, Julian Nagelsmann und Ralf Rangnick erhalten. Trotz der Herausforderungen gibt sich Eberl kämpferisch und zuversichtlich, eine gute Lösung zu finden. Zuletzt galt Roberto De Zerbi von Brighton & Hove Albion als heißer Kandidat für das Traineramt beim FC Bayern. Eberl ist überzeugt, dass das Beste noch kommt und eine gute Lösung zum Schluss gefunden wird.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel