Mittwoch, 17.07.2024

FC Bayern hält sich an Versprechen und verabschiedet Thomas Tuchel nicht

Empfohlen

Nadine Thiele
Nadine Thiele
Nadine Thiele ist eine aufstrebende Politikredakteurin, die mit ihrem scharfen Verstand und ihrer Beobachtungsgabe die politische Landschaft analysiert.

Der FC Bayern München hat angekündigt, Thomas Tuchel vor seinem letzten Heimspiel nicht offiziell zu verabschieden. Diese Entscheidung kommt überraschend, da Tuchel eine erfolgreiche Amtszeit als Trainer des FC Bayern hinter sich hat, darunter der Gewinn der deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr. Trotz der vorzeitigen Auflösung seines Vertrags zeigt Tuchel Unzufriedenheit über die Situation.

Die Abschiedszeremonie für Tuchel soll erst nach dem letzten Saisonspiel bei der TSG Hoffenheim stattfinden. Dies ermöglicht den Fans, sich angemessen von ihrem erfolgreichen Trainer zu verabschieden. Gleichzeitig bleiben Gerüchte um Tuchels Nachfolger bestehen, wobei Hansi Flick als möglicher Kandidat gehandelt wird.

Neben der Personalie Tuchel gibt es weitere Nachrichten aus der Münchner Mannschaft. Der FC Bayern bestätigte die bevorstehenden Abgänge von Eric Maxim Choupo-Moting und Bouna Sarr. Die beiden Spieler verlassen den Verein zum Ende der Saison, was weitgehend erwartet wurde.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel