Donnerstag, 13.06.2024

Philipp Lahm äußert sich zu Equal Pay bei großen Turnieren

Empfohlen

Barbara Stefan
Barbara Stefan
Barbara Stefan ist eine erfahrene Redakteurin, die mit ihrer Ruhe und Gelassenheit auch in turbulenten Zeiten den Überblick behält.

Philipp Lahm, ehemaliger Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, hat sich kürzlich zum Thema ‚Equal Pay‘ bei großen Fußball-Turnieren geäußert. In einem Interview betonte Lahm die Notwendigkeit, die Prämienzahlungen für Männer- und Frauen-Nationalteams anzugleichen. Er argumentierte, dass die Leistungen und Erfolge beider Nationalmannschaften gleichwertig seien und daher auch die Bezahlung gleich sein sollte.

Die Diskussion über die Prämienzahlungen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) nimmt damit weiter an Fahrt auf. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich kürzlich für die gleiche Bezahlung von Nationalspielern und Nationalspielerinnen ausgesprochen. Diese Unterstützung aus der Politik gibt der Forderung nach ‚Equal Pay‘ zusätzlichen Rückenwind.

Ein konkreter Anlass für die Debatte sind die Prämienvergleiche zwischen der Frauen-EM 2022 und der Männer-WM 2022. Hier zeigen sich deutliche Unterschiede, die die Ungleichheit in der Bezahlung verdeutlichen.

Die Angleichung der Prämienzahlungen wird also bereits beim DFB diskutiert und erfährt auch politische Unterstützung. Philipp Lahm hat sich klar positioniert und spricht sich entschieden für ‚Equal Pay‘ bei großen Turnieren aus. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Diskussion weiter entwickeln wird.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel