Donnerstag, 13.06.2024

RB Leipzig: Vertragsverlängerung mit Nationalspieler Benjamin Henrichs bis 2028

Empfohlen

Barbara Stefan
Barbara Stefan
Barbara Stefan ist eine erfahrene Redakteurin, die mit ihrer Ruhe und Gelassenheit auch in turbulenten Zeiten den Überblick behält.

RB Leipzig und Nationalspieler Benjamin Henrichs haben sich nach wochenlangen Verhandlungen auf eine Vertragsverlängerung bis 2028 geeinigt. Der ursprüngliche Vertrag des 24-jährigen Henrichs wäre bis 2025 gelaufen, nun bleibt er drei weitere Jahre beim Verein.

Trainer Marco Rose betonte das enorme Entwicklungspotential des Spielers und lobt seine positiven Einflüsse auf die Mannschaft. Henrichs hat sich zu einem wichtigen Spieler für RB Leipzig entwickelt und besitzt weiterhin großes Entwicklungspotential. Die Vertragsverlängerung stärkt die Mannschaft und bietet Planungssicherheit für die Zukunft.

Das Engagement von Henrichs war von Interesse für andere Vereine. Leipzig hätte den Spieler verkauft, falls keine Einigung erzielt worden wäre. Dabei wurde Lutsharel Geertruida als möglicher Ersatz und Mohamed Simakan als potenzieller Ersatz durch Verkauf von Henrichs genannt. Interesse an Simakan zeigt der FC Arsenal.

Die Vertragsverlängerung kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Trainerwechsel in der Bundesliga stattfinden. Trainer Funkel verlässt Kaiserslautern, während Weiser bei Werder Bremen bleibt.

Marco Rose zeigt sich zufrieden mit der Entscheidung und betont, dass Henrichs ein wichtiger Teil der Zukunft von RB Leipzig ist.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel