Samstag, 22.06.2024

Stefan Kuntz bestätigt Kontakt zum HSV und gilt als potenzieller Nachfolger von Jonas Boldt

Empfohlen

Peter Nowak
Peter Nowak
Peter Nowak ist ein erfahrener Journalist mit einem Blick für lokale Geschichten, die die Herzen der Leser berühren.

Stefan Kuntz hat bestätigt, dass es Kontakt zum Hamburger SV gibt und er als potenzieller Nachfolger von Jonas Boldt für den Vorstandsposten gilt. Es gab Gespräche mit dem HSV-Aufsichtsrat, bei denen es um die Position des Vorstandes ging. Dies bestätigte Kuntz nach den Spekulationen über seine mögliche Rolle beim HSV.

Stefan Kuntz, der Europameister von 1996, ist derzeit Trainer des türkischen Nationalteams. Er gilt als einer der Kandidaten, die den Sportvorstandsposten bei den Hanseaten übernehmen könnten. Der aktuelle Sportvorstand Jonas Boldt hat noch einen Vertrag bis 2025, aber die verpassten Aufstiegsversuche haben die Diskussionen über seine Position verstärkt.

Der HSV verpasste in der abgelaufenen Saison zum sechsten Mal in Folge den Aufstieg und die damit verbundenen Ambitionen. Sportvorstand Jonas Boldt, dem fünf vergebliche Versuche zur Last fallen, steht deshalb im Fokus der Kritik und möglichen Neubesetzungen. Neben Kuntz wurden auch Felix Magath und Jörg Schmadtke als potenzielle Kandidaten für den Vorstandsposten in Betracht gezogen. Magath und Schmadtke bringen ebenfalls umfangreiche Erfahrung im Fußballmanagement mit.

Kuntz war bereits als Trainer für den VfL Bochum und den 1. FC Kaiserslautern tätig. Von 2021 bis 2023 war er Nationalcoach der Türkei. Seine Erfahrung als U21-Trainer und Nationalcoach machen ihn zu einem aussichtsreichen Kandidaten für den Vorstandsposten beim HSV.

Die Diskussion um die sportliche Führung des HSV wird sich weiter intensivieren, da verschiedene prominente Persönlichkeiten als potenzielle Kandidaten gehandelt werden. Die Zukunft von Jonas Boldt als Sportvorstand steht auf dem Prüfstand, während die Interessenten wie Kuntz, Magath und Schmadtke sich als mögliche Nachfolger positionieren.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel