Dienstag, 16.07.2024

Beatrix von Storch muss Ordnungsgeld im Bundestag bezahlen

Empfohlen

Jannik Schulz
Jannik Schulz
Jannik Schulz ist ein aufstrebender Sportjournalist, der mit seiner Begeisterung für den Sport und seinem Fachwissen überzeugt.

Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch sieht sich mit einem Ordnungsgeld im Bundestag konfrontiert, nachdem sie abwertende Bemerkungen über die Grünen-Abgeordnete Tessa Ganserer gemacht hat. Diese Sanktion wurde von der Parlamentsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt verhängt. Ganserer, eine Transfrau, war bereits wiederholt das Ziel spöttischer Bemerkungen von von Storch.

Das Ordnungsgeld, das bis zu 2000 Euro betragen kann, wird im Bundestag nur selten verhängt. Es dient dazu, abwertende Äußerungen zu sanktionieren und die parlamentarische Ordnung sowie Würde zu wahren. Die Maßnahme unterstreicht den Anspruch des Bundestags, einen respektvollen Umgang und die Achtung vor der Menschenwürde aller Abgeordneten zu gewährleisten.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel