Dienstag, 25.06.2024

Trump kritisiert Biden für dessen Äußerungen zur Waffenlieferungen nach Israel

Empfohlen

Lisa Gruber
Lisa Gruber
Lisa Gruber ist eine talentierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer frischen Perspektive und ihrem Gespür für Trends neue Impulse setzt.

Der ehemalige Präsident Donald Trump hat Kritik an der Haltung seines Nachfolgers Joe Biden zur Frage der Waffenlieferungen an Israel geäußert. Trump kritisiert Biden für seine mögliche Einschränkung von Waffenlieferungen an Israel und betont, dass die USA sich weiterhin der Verteidigung Israels verpflichtet fühlen.

Joe Biden wiederum betont, dass die USA die Sicherheit und Verteidigung Israels nach wie vor unterstützen und defensive Waffenlieferungen fortsetzen werden. Dies steht im Zusammenhang mit Bidens Entscheidung, Israel keine Waffen für eine umfassende Offensive in Rafah im Gazastreifen zu liefern.

Senator Bernie Sanders hat die Aussetzung der Waffenlieferungen als ersten Schritt bezeichnet. Dieser Schritt wird von vielen kritisiert, aber auch von Befürwortern unterstützt. Es ist wichtig zu erwähnen, dass die USA im Laufe der Jahre Dutzende Milliarden Dollar an Militärhilfe für Israel bereitgestellt haben.

Die Entscheidung von Biden, Israel keine Waffen für eine umfassende Offensive in Rafah im Gazastreifen zu liefern, wird kritisiert; Biden betont jedoch, dass die USA weiterhin die Verteidigung Israels unterstützen und defensive Waffen liefern werden.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel