Samstag, 22.06.2024

Trumps Ex-Anwalt Cohen gesteht Diebstahl von Bargeld im Schweigegeldprozess

Empfohlen

Melanie Buchholz
Melanie Buchholz
Melanie Buchholz ist eine leidenschaftliche Kolumnistin, die mit Witz und Charme die Alltagsmomente einfängt.

Der ehemalige Anwalt von Donald Trump, Michael Cohen, hat im Schweigegeldprozess ein bekanntes Diebstahlsgeständnis abgelegt. Laut seiner Aussage hat Cohen zugegeben, Zehntausende Dollar von der Trump Organization gestohlen zu haben. Dieses Eingeständnis kam während der Zeugenvernehmung im Kreuzverhör, als Cohen zugab, 50.000 Dollar in bar erhalten zu haben, obwohl er tatsächlich nur 20.000 Dollar gezahlt hatte.

Die Anklage wirft Cohen vor, im Zusammenhang mit der Zahlung an die Pornodarstellerin Stormy Daniels Geschäftsunterlagen gefälscht zu haben. Cohen gestand, dass er Schweigegeld an Stormy Daniels zahlte, um Details einer mutmaßlichen sexuellen Begegnung mit Trump geheim zu halten. Darüber hinaus wird Trump beschuldigt, Geschäftsunterlagen gefälscht zu haben, um eine Zahlung an Cohen zu vertuschen.

Der Prozess gegen Trump könnte bald zu Ende gehen, und die Geschworenen werden darüber entscheiden, ob Trump sich in Fälschung von Geschäftsunterlagen schuldig gemacht hat. Cohens Aussagen und Enthüllungen belasten Trump und könnten zu weitreichenden Konsequenzen führen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel