Mittwoch, 22.05.2024

Ist Salihamidzic der Nachfolger von Boldt beim HSV?

Empfohlen

Herbert Frey
Herbert Frey
Herbert Frey ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der komplexe ökonomische Zusammenhänge verständlich macht.

Der Hamburger SV hat erneut den Aufstieg in die Bundesliga verpasst und steht vor wichtigen Entscheidungen bezüglich seiner Führungspersonen. Sportvorstand Jonas Boldt könnte vor dem Aus stehen, und Spekulationen deuten darauf hin, dass der ehemalige Bayern-Boss Hasan Salihamidzic seine potenzielle Nachfolge antreten könnte. Dieser mögliche Wechsel könnte die Zukunft des Vereins maßgeblich beeinflussen.

Der HSV scheiterte bereits zum sechsten Mal am Wiederaufstieg in die Bundesliga. Trainer Steffen Baumgart soll nun einen siebten Anlauf starten, um die Ziele des Vereins zu erreichen. Während die Diskussionen um den Trainer und den möglichen Sportvorstandswechsel anhalten, werden potenzielle Kandidaten für die vakante Position intensiv diskutiert. Neben Salihamidzic wird auch Marco Neppe als potenzielle rechte Hand gehandelt, um eine zukünftige Führungsrolle beim HSV zu übernehmen.

Es wird erwartet, dass der HSV-Aufsichtsrat zeitnah über die Zukunft von Boldt entscheiden wird. Nach dieser Entscheidung werden weiterführende Gespräche mit potenziellen Nachfolgern geführt. Die kommenden Wochen versprechen also spannende Entwicklungen in der Vereinsführung des Hamburger SV.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel