Donnerstag, 23.05.2024

Marktbericht: DAX verbleibt weiterhin im Korrekturmodus

Empfohlen

Anna Voß
Anna Voß
Anna Voß ist eine engagierte Umweltjournalistin, die mit ihrer Berichterstattung das Bewusstsein für ökologische Themen schärft.

Die Investoren bleiben vor den US-Inflationsdaten zurückhaltend, was zu einer möglichen Fortsetzung der Korrektur nach dem DAX-Rekordhoch führen könnte. Der DAX startet schwunglos und tiefer, entfernt sich von der 19.000er Marke und zeigt eine unsichere Zukunft der Geldpolitik. Sowohl das Inflationsthema in den USA und Asien als auch die Geschäftszahlen von Unternehmen wie Alibaba, Delivery Hero, Uber, Fraport und TAG Immobilien prägen die aktuelle Entwicklung. Die Börsenentwicklung spiegelt die vielseitige und komplexe Situation wider, die von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird. Überraschend starke Gewinne bei Fraport trotz Streiks und deutliche Gewinnsteigerung bei TAG Immobilien zeigen, dass die Unternehmen unterschiedlich auf die aktuelle Lage reagieren.

Die US-Inflationsdaten und die Geldpolitik der Fed haben einen entscheidenden Einfluss auf die Märkte, während die Börsenentwicklung sowie die Unternehmensnachrichten das Bild einer vielseitigen und komplexen Situation zeichnen, die von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel