Samstag, 22.06.2024

Steuerschätzung: Planmäßiger Verlauf der Haushaltsberatungen gemäß Scholz

Empfohlen

Lina Bayer
Lina Bayer
Lina Bayer ist eine vielseitige Kulturjournalistin, die mit ihrer Leidenschaft für Kunst und Kultur inspirierende Einblicke in die Szene liefert.

Bundeskanzler Olaf Scholz erwartet keine gravierenden Auswirkungen der neuen Steuersch\u00e4tzung auf die Beratungen \u00fcber den n\u00e4chsten Bundeshaushalt. Die erwartbaren Ergebnisse sind bereits ber\u00fccksichtigt worden und die Haushaltsberatungen liegen im Plan.

Die Steuersch\u00e4tzer prognostizieren Einnahmen von gut 995 Milliarden Euro im kommenden Jahr, etwa 22 Milliarden Euro weniger als im Herbst angenommen. Der Bundeshaushaltsgipfel ist f\u00fcr Anfang Juli geplant und ein Kabinettsbeschluss soll vor der parlamentarischen Sommerpause am 3. Juli stattfinden.

Der Bundeskanzler zeigt sich optimistisch und erwartet keine schwerwiegenden Auswirkungen der Steuersch\u00e4tzung. Die geplante Haushaltsberatung und der Entwurf liegen im Zeitplan, Ma\u00dfnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft sollen mit dem Haushaltsentwurf beschlossen werden.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel