Donnerstag, 23.05.2024

Streiks bei privaten Bus-Unternehmen in Hessen ab Freitag

Empfohlen

Herbert Frey
Herbert Frey
Herbert Frey ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der komplexe ökonomische Zusammenhänge verständlich macht.

ÖPNV-Pendler in Hessen werden ab Freitag erneut durch Streiks bei privaten Bus-Unternehmen beeinträchtigt. Die Gewerkschaft Verdi ruft zu Streiks aufgrund unterbrochener Tarifverhandlungen und dramatischem Personalmangel im Busgewerbe.

Die Streiks betreffen Busbetriebe in verschiedenen Städten in Hessen, darunter Frankfurt, Gießen, Fulda und Wiesbaden. Die Gewerkschaft fordert zweimalige Gehaltserhöhung um jeweils 8,5 Prozent und einen Inflationsausgleich von 3.000 Euro. Der Arbeitgeberverband lehnte die Forderungen als nicht finanzierbar ab. Ein Warnstreik im April führte zu zahlreichen Fahrtausfällen. Ein neuer Verhandlungstermin für 24. Mai wurde vereinbart.

Die erneuten Streiks werden zu erheblichen Beeinträchtigungen für ÖPNV-Pendler führen. Die Forderungen und Ablehnung der Gewerkschaft deuten auf längere Auseinandersetzungen bei den Tarifverhandlungen hin.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel